Nach oben

Explosiongeschützte Motoren

Die explosionsgeschützten Gleichstrommotoren sind nach der Richtlinie 2014/34/EU für den gasexplosionsgefährdeten Bereich in druckfester Kapselung (Zündschutzart "d") zugelassen.

Die Baureihe ist einsetzbar in Zone 1 und Zone 2 in der Gerätekategorie 2G bzw. in der Zone 2 in der Kategorie 3G.

Die Kühlung des Motors erfolgt über die Oberfläche mit einem axialen Lüfter - also in Abhängigkeit von der Motordrehzahl (IC 411) oder unabhängig von der Motordrehzahl (IC 416). Ungekühlte Motoren in der Kühlart IC 410 sind auch möglich.

  • Kraftwerke
  • Offshore-Anlagen
  • Chemische Industrie
  • Gas-Verteilungsanlagen
  • Gas-Expansionsanlagen
  • Gas-Verdichterstationen
  • Energieerzeugung

Die Antriebe können je nach Einsatzbereich mit Bremse, Drehzahlgeber oder Getriebe sowie verschiedenen Überwachungseinrichtungen ausgerüstet werden.

            • Leistungsbereich: 0,25 kW bis 80 kW
            • Spannungsbereich: 24 V DC bis 630 V DC
            • Drehzahlbereich: 750 bis 3600 rpm
            • Schutzarten: IP 54 bis IP 65
            • Einsatzbereich: -60°C bis +80°C
            • Explosionsgruppe IIC, Temperaturklasse T3-T6
            • Schutz vor aggressiven Umgebungsbedingungen durch besonderen Lackaufbau

            Andere Leistungen, Spannungen und Drehzahlbereiche auf Anfrage