Nach oben

Asynchronmotoren IP 23

Diese Baureihe besitzt mit ihrer kompakten Bauart eine hohe Leistungsdichte. Es ergeben sich aufgrund des modularen Aufbaus sehr flexible Anbaumöglichkeiten für Bremsen und Drehzahlgeber.

Die Kühlluft wird von einem radialen Fremdlüfter durch den Motor geführt, um so die Verlustwärme aus dem Motorinneren nach außen zu befördern. Die Kühlleistung ist unabhängig von der Motordrehzahl.

Die im Prüfstandbetrieb erzeugte Energie kann sehr kostengünstig bei gutem Gesamtwirkungsgrad wieder in das Erzeugernetz zurückgespeist werden.

  • Extruder
  • Retrofit bei bestehenden Anlagen mit einem Gleichstromantrieb
  • Prüfstände mit Asynchronmotoren als Antriebs- oder Belastungsmaschine
  • Prüfstände mit Asynchrongeneratoren als Belastungsmaschine

Die Antriebe können je nach Einsatzbereich mit Bremse, Drehzahlgeber oder Getriebe sowie verschiedenen Überwachungseinrichtungen ausgerüstet werden.

  • Leistungsbereiche: 0,8 kW bis 120 kW
  • Spannungsbereich: Frequenzumrichterabhängig
  • Drehzahlbereiche: 500 1/min bis 5000 1/min

andere Leistungen, Spannungen und Drehzahlbereiche auf Anfrage