--> -->
Logo
  Gleichstrommotoren Explosionsgeschützte Motoren Drehstromasynchronmotoren Sondermaschinen Zusatzeinrichtungen Service / Reparatur Schulung  

Drehstromasynchronmotoren IP 21 - IP 23

Diese Baureihe zeichnet sich durch eine sehr kompakte Bauform mit hoher
Leistungsdichte aus.

Der Konzeptionsschwerpunkt der Drehstromasynchronmotoren IP 21 bis IP 23
liegt im Einsatz mit einem Frequenzumrichter.
Es ergeben sich aufgrund des modularen Aufbaus sehr flexible Anbaumöglich-
keiten für Bremsen und Drehzahlgeber.


Drehstromasynchronmotoren IP 21 - IP 23

< Zurück zur Übersicht
  • Extruder
  • Retrofit bei bestehenden Anlagen mit einem Gleichstromantrieb
  • Prüfstände mit Asynchronmotoren als Antriebs- oder Belastungs-
    maschine
  • Prüfstände mit Asynchrongeneratoren als Belastungsmaschine
 
  • Die Drehasynchronstrommotoren finden in Gebäuden Anwendung, in denen die Schutzart IP 21 bis IP 23 zugelassen ist.
  • Die Kühlluft wird von einem radialen Fremdlüfter durch den Motor geführt, um so die Verlustwärme aus dem Motorinneren nach außen zu befördern. Die Kühlleistung ist unabhängig von der Motordrehzahl.
  • Die Antriebe können je nach Einsatzbereich mit Bremse, Drehzahlgeber oder Getriebe sowie verschiedenen Überwachungseinrichtungen aus-
    gerüstet werden.
 
  • Leistungsbereich: 0,8 kW bis 120 kW
  • Spannungsbereich: Frequenzumrichterabhängig
  • Drehzahlbereich: 500 1/min bis 5000 1/min
   
  Zubehör der Drehstromasynchronmotoren IP 21 bis IP 23
 
 
< Zurück zur Übersicht